Kontakt       Hauptseite / page principale / pagina principal /
                  home     zurück / retour / indietro / atrás / back
zurück / retour / indietro / atrás / backvoriges     nächstesweiter
ENGL     ESP

01: Schwarze Flugzeuge gibt es nicht - 02: Fakten - 03: Widerstand in der Politik gegen "US"-Lügen - 04: Al Qaida="US"-Armee - 05: Atombomben im WTC - 06: Das Illuminati-Kartenspiel von 1995

Der Betrug des 11.September 2001

Diskussion 04: Al Qaida ist eine Privatarmee für die Nazis der "USA"









Meldungen

präsentiert von Michael Palomino

Teilen / share:

Facebook








Facebook online, Logo

Die tatsächliche Geburt von Al Qaida -- Gordon Duff

aus: Facebook: Bobotov Cook; 8.7.2013;
https://www.facebook.com/bobotov.cook

>>Es gab niemals eine Organisation namens Al-Kaida, zumindest nicht bis heute. Die "erfundene Al-Kaida" war ein Mummenschanz und Feindkonstrukt für Terroristen, die im Auftrage diverser Geheimdienstorganisationen die Welt in den wirtschaftlichen Kollaps führen sollten. Die Geschichte macht diese Hypothese zu einer "todsicheren Sache".

Es gab keine Al-Kaida, keine extremistische, dschihadistische Bewegung, deren Absicht ein Krieg gegen die Christenheit im Auftrage von - na, so genau wissen wir es nicht; [jedenfalls gab es sie nicht] bis sie in Syrien ins Leben gerufen wurde. Es gibt jetzt bis zu 80.000 Kämpfer aus 27 Nationen, die sich im Krieg gegen die Regierung befinden. Die Mehrheit ist hierher gekommen, um ein Reich des Terrors zu gründen, welches als Basis für Operationen gegen die USA, gegen Europa und gegen Russland dienen soll. Keiner von denen ist hier, um gegen Israel zu kämpfen oder die palästinensischen Rechte zu verteidigen. Das ist äußerst seltsam.

Sie werden mithilfe von privaten Transportgesellschaften, die unter dem Vertrag von CIA und dem State Department stehen, nach Jordanien eingeflogen, eine Flugzeugladung nach der anderen. Zwei Dutzend Boeing 747 stehen auf dem stillgelegten Luftwaffenstützpunkt des SAC (Strategic Air Command) in Nord-Michigan auf Abruf bereit. Diese Flugzeuge stehen unter Vertrag mit der CIA und können pro Tag 8000 Al-Kaida-Kämpfer transportieren. Das Problem: Es gibt mehr solcher Basen, sogar viele. In der Tat hat “Al-Kaida” größere Transportkapazitäten als nicht nur Israel, sondern Frankreich und Großbritannien zusammengenommen.

Als Amerika nach 9/11 zuerst Afghanistan angriff, existierte die unter “Al-Kaida” bekannte Organisation nicht. Es lebten damals etwa 300 Dschihadisten unter Regierungsprotektion, von denen man wusste, dass sie nichts mit 9/11 oder anderen Anschlägen gegen Amerika zu tun hatten.

Aber Donald Rumsfeld schraubte ihre Zahl auf 100.000 hoch, eine dreiste Erfindung und eine der vielen verrückten Lügengeschichten, die er und viele andere fabrizierten; insbesondere Mitglieder aus dem amerikanischen Militär und aus den Geheimdiensten nahmen an diesen Aktionen des Verrats teil.<<
www.politaia.org/israel/al-kaida-die-privatarmee-der-neokonservativen-rechten/


+++ dazu auch:

★★★ Video: Al-Qaida: 100% Pentagon gesteuert! - Alex Jones - 9m
www.youtube.com/watch?v=Cy9c1tJBfsc#!

★★★ Al-Qaida: Terror im Auftrag demokratischer Staaten
http://die-rote-pille.blogspot.de/2012/11/al-qaida-terror-im-auftrag.html



★★★ Video: Al-Qaida ein Franchise-Unternehmen der C.I.A.? - 17m
www.youtube.com/watch?v=c7kX1QapDBY

★★★ Video: Hillary Clinton : We created Al-Qaeda - 1m30
www.youtube.com/watch?v=Dqn0bm4E9yw#!

★★★ Video: Al-Qaida in Europa / Marionetten der Geheimdienste - Doku v. Nasrin Parsa - 26m
www.youtube.com/watch?v=A61w7Sp2zYo#!>

========

Politaia online, Logo

3.6.2013:
Al-Kaida, die Privatarmee der neokonservativen Rechten [Nazis der "USA"] – Gordon Duff

aus: Politaia org online: http://www.politaia.org/israel/al-kaida-die-privatarmee-der-neokonservativen-rechten/

von Gordon Duff, Senior Editor (Übersetzung von politaia.org ohne Gewähr)

In dieser Woche reiste Senator John McCain illegal nach Syrien ein, um sich mit “Rebellen” zu treffen. Aber die Photos von den Leuten, mit denen sich McCain traf, stellten sich als Peinlichhkeit heraus. McCain traf sich mit den oberen Leutnants, die seit langem auf der Terrorliste stehen und seit langem als wertvolle Ziele im amerikanischen Drohnenkrieg gelten. McCain traf sich mit dem Feind. Ausgerechnet McCain, bekannt unter Veteranen als der “Singvogel von Hanoi“. Jim W. Dean von Veterans Today schrieb in Press TV:

“Bedenken Sie bitte, das sind die Köpfe einer Opposition, die keinerlei Kontrolle über ihre Kämpfer haben. Sie rauben und morden, wo es ihnen passt und haben nun begonnen, religiöse Geiseln zu nehmen, wie die christlich-orthodoxen Bischöfe.

Dies wurde zum Bumerang für McCain, als eine Familie der gekidnappten Opfer einen der Geiselnehmer auf einem Photo von McCains Photoaufnahmen von der Front erkannte. Es war einer im Huntergrund mit einer Kamera. Es sieht so aus, als ob “Bomb,bomb”-McCain seine Glaubwürdigkeit nun weiter in Grund und Boden gebombt hat. Leider steht er weiter zum Kaufen, vor allem für die Israelis, was ihn auch so gefährlich macht.

Es kam gerade heraus, dass die FSA eine Sexsklavengeschäft betreibt; sie betreibt es aus den syrischen Flüchtlingslagern heraus unter Einsatz von jungen syrischen Mädchen. Das stellt sogar die vorgeblichen “Mullahs” am persischen Golf  in den Schatten, die ihre Zustimmung dafür gaben, dass die Al-Nusra-Brigaden alle [Frauen] vergewaltigen können, die sie wollen, indem sie eine “Drei-Tage-Hochzeit” erlaubten.”

McCain ist nicht das herausragenste Beispiel der jüngsten Unterstützungsmaßnahmen für Terrorgruppen, die gegen die USA, gegen Russland und aktuell gegen Syrien kämpfen. Die Speerspitze der Bemühungen, Syrien zu “Balkanisieren” sind die Tschetschenen, die zu Hunderten eingeflogen werden. Dieses Beziehungsgeflecht, der Einsatz von tschetschenischen Kämpfern durch den CIA und den Mossad, wäre diese Woche beinahe aufgeflogen. Das FBI musste zwei “angebliche Bomben-Verdächtige” exekutieren, die in Wirklichkeit damit drohten, die Komplizenschaft des FBI im Bostoner Marathon-Anschlag offenzulegen.

In einem Gespräch heute morgen mit Quellen aus der Abwehr und dem Finanzministerium wurde bestätigt, dass das FBI nunmehr als vollwertiger Komplize in mehr als nur einem der jüngsten Terroranschläge angesehen wird. Während des Gesprächs wurde angemerkt:

“Sie wissen, wir müssen eine abhörsichere Verbindungen für  die  Unterstützung der US-Regierung  nutzen; das entbehrt nicht einer gewissen Ironie. Wie haben die  Befürchtung, dass unsere Telephone angezapft sind; nicht etwa von übereifrigen Regierungsstellen, sondern von Terrororganisationen innerhalb der Regierung, die genau diese Regierung vernichten sollen.”

Ibragim Todashev [er war ein Freund des angeblichen Boston-Attentäter  Tamerlan Tsarnaev] wurde von Mitgliedern der Staatspolizei von Massachusetts (die von Israel ausgebildet wird) und vom FBI getötet, um ihn daran zu hindern, die Machenschaften der Polizei und des FBI aufzudecken. CBS News berichtet:

Der Vater des tschetschenischen Immigranten, der während einer FBI-Befragung über seine Verbindungen zu dem Verdächtigen des Bostoner Marathon-Anschlags in Florida getötet wurde, sagte am Dienstag, dass US-Agenten seinen Sohn “förmlich exekutiert hätten”.

Auf einer Pressekonferenz in Moskau zeigte Abdul-Baki Todashev Journalisten 16 Photos, die laut seinen Angaben von seinem Sohn Ibragim in einem Leichenschauhaus in Florida zeigen. Er behauptete, sein Sohn habe 6 Schusswunden an seinem Körper und eine am Hinterkopf  gehabt und dass die Photos vom Freund seines Sohnes, Khusen Taramov, gemacht worden wären.”

Die tatsächliche Geburt von Al Kaida

Es gab niemals eine Organisation namens Al-Kaida, [zumindest nicht bis heute]. Die “erfundene Al-Kaida” war ein Mummenschanz und Feindkonstrukt für Terroristen, die im Auftrage diverser Geheimdienstorganisationen die Welt in den wirtschaftlichen Kollaps führen sollten. Die Geschichte macht diese Hypothese zu einer “todsicheren Sache”.

Es gab keine Al-Kaida, keine extremistische, dschihadistische Bewegung, deren Absicht ein Krieg gegen die Christenheit im Auftrage von – na, so genau wissen wir es nicht; [jedenfalls gab es sie nicht] bis sie in Syrien ins Leben gerufen wurde. Es gibt jetzt bis zu 80.000 Kämpfer aus 27 Nationen, die sich im Krieg gegen die Regierung befinden. Die Mehrheit ist hierher gekommen, um ein Reich des Terrors zu gründen, welches als Basis für Operationen gegen die USA, gegen Europa und gegen Russland dienen soll. Keiner von denen ist hier, um gegen Israel zu kämpfen oder die palästinensischen Rechte zu verteidigen. Das ist äußerst seltsam.

Sie werden mithilfe von privaten Transportgesellschaften, die unter dem Vertrag von CIA und dem State Department stehen, nach Jordanien eingeflogen, eine Flugzeugladung nach der anderen. Zwei Dutzend Boeing 747 stehen auf dem stillgelegten Luftwaffenstützpunkt des SAC (Strategic Air Command) in Nord-Michigan auf Abruf bereit. Diese Flugzeuge stehen unter Vertrag mit der CIA und können pro Tag 8000 Al-Kaida-Kämpfer transportieren. Das Problem: Es gibt mehr solcher Basen, sogar viele. In der Tat hat “Al-Kaida” größere Transportkapazitäten als nicht nur Israel, sondern Frankreich und Großbritannien zusammengenommen.

Al Kaida’s “Luftwaffe,” eine aufgegebene SAC Basis in Nord-Michigan

Als Amerika nach 9/11 zuerst Afghanistan angriff, existierte die unter “Al-Kaida” bekannte Organisation nicht. Es lebten damals etwa 300 Dschihadisten unter Regierungsprotektion, von denen man wusste, dass sie nichts mit 9/11 oder anderen Anschlägen gegen Amerika zu tun hatten.

Aber Donald Rumsfeld schraubte ihre Zahl auf 100.000 hoch, eine dreiste Erfindung und eine der vielen verrückten Lügengeschichten, die er und viele andere fabrizierten; insbesondere Mitglieder aus dem amerikanischen Militär und aus den Geheimdiensten nahmen an diesen Aktionen des Verrats teil.

Massenhafter “Spezial Operations-Hochverrat”

Afghanische Kinder werden für die Beendigung der Zeremonie herbeigeschafft. Für den Dienst zahlte die DEA 3000 Dollar pro Tag.

Nur wenige Amerikaner dürfen in die inneren Kreise der Kult-ähnlichen Söldner-Organisationen vordringen, die sich an den milliardenschweren Militärafträgen fett gefressen haben. Wenige kennen die perverse Kultur, die DynCorp, Blackwater und die Nachfolger L3 Communications und vergleichbare Firmen ausmachen.

Jede dieser Firmen ist fakisch in einer Weise aufgebaut, dass sie wie ein Zwischending zwischen einer Strassengang und einem Gedankenkontrollkult funktioniert. Religiöse Indokrination ist Pflicht, allerdings keine gängige Religion, sondern ein Verschnitt aus apokalyptischen Fanatismus, Anbetung des Zionismus und zügellosem Rassismus. Die Söldnerfirmen haben spezielle Modifikationen an der Kleidung, um auf geheime “Ränge” hinzudeuten…

Die Initiationszeremonien umfassen Sodomie, Pädophilie und Morde an Zivilisten; die Zeremonien sind nicht nur bei Södnergruppen üblich, sonder auch im aktiven Militär.

Mehrere Kriegsverbrechen, typischerweise Massenmorde an Zivilisten oder der Mißbrauch von Inhaftierten, für die Amerikaner während des “Kriegs gegen den Terror” verhaftet und eingesperrt  wurden, waren Teil von Initiationszeremonien für Söldnergruppen und “Gangs”, die offen innerhalb des Militärs operieren. Diese Gangs haben [sogenannte] “Hits” durchgeführt, etwa den Mord an Pat Tillman. Sie sind auch zuständig für “Feindaktivitäten”, wie zum Beispiel die Tötung von 2 Dutzend Navy SEALS bei einem Helikopter-Absturz in Afghanistan.

Letztendlich war Bush nicht Präsident; das Militär wußte es und wir können bestätigen, dass die Wahlen des Jahres 2000 ein gewaltsamer Staatsstreich gegen die USA waren; es ging nicht nur um Betrug bei der Stimmenauszählung, es war auch Gewalt im Spiel, die von Militärangehörigen unterstützt wurde, besonders von den SEALS und von der Delta Force.

Viele Angehörige  von Amerikas “Special Operations”-Gemeinschaft haben ihre Dollars mehr in Ehren gehalten, als ihr Land und folgten blindlings den absurden Geschwätz der Fachleute von der Wallstreet oder schlimmeres, wenn das noch möglich ist. Das globale Heroingeschäft wird nahezu vollständig von Amerikanern betrieben, die meisten sind ehemalige Geheimdienstler oder Personal aus den “Spezialoperationen”, die vom CIA und dem Verteidigungsministerium über ausländische Firmen oder dem USAID (US-Entwicklungshilfe-Behörde) angeheuert wurden.

Viele darunter sind aktive Militärs und ihre Familien, die mit ihren “Bankinstrumenten” in ihren Brieftaschen oder Geldbörsen in der Welt herumreisen und dabei zig Milliarden von Dollars jährlich bewegen.

Drei Mitglieder des Kongresses und zwei aktive US-Senatoren sind Teil dieses Geschäfts. Dutzende bekommen Millionen jährlich in Drogengeld, einige bekommen es als “soft money”-Zuwendung, andere auf Konten in den Cayman-Inseln ausbezahlt, die von einer Partnerfirma von Bain Capital (Mitt Romney) mit Sitz in Kuba betreut werden. (Quelle:  FBI-Unterlagen)

Spaltung

Diese Gruppe, die “Kabale“, würde sich später unter dem Namen “JSOC(Joint Special Operations Command) um Vizepräsident Cheney herum vereinen. Eine Parallelversion dieses Kommandos besteht aus kriminellen Militärs im aktiven Dienst, extremistischen Generälen – manche schon lange ausser Dienst, andere ganz klar geisteskrank – und Söldnerfirmen wie Blackwater, L3 Communication, DynCorp und anderen. Sie sind alle beteilgt an einer Erscheinung, die wir nachgewiesenermaßen als eine gespaltene Struktur [“bifurcated” structure] bezeichnen; sie hat zu einem Zusammenbruch der Disziplin bei den Verteidigungs- und Geheimdienstkräften in den USA geführt.

Hinter diesen Leuten steht der neokonservative Extremist und politische Kolumnist William Kristol und die Senatoren McCain und Graham. Hinter diesen wiederum steht ein seit Jahrhunderte schwärendes Übel, es kontrolliert die Banken und die Währungen, es orchestriert die Kriege, es ist die Kraft hinter Kolonialismus, ethischer Säuberung und einer Reihe von Holocausts.

Rebellion

Gruppen, die für sich patriotische Absichten geltend machen, rufen zu einem bewaffneten Sturz der amerikanischen Regierung auf. Ihr wahres Ziel ist es, der kriminellen Gang, die Amerika übernommen hat, die volle Macht zu verschaffen. Die Gang glaubte, John McCain und Mitt Romney durch gestohlene Wahlen und die Kontrolle des Militärs ins Amt hieven zu können.

Aber Amerikas Militär befindet sich seit Jahren in einem Machtkampf zwischen Kriegstreibern, Dieben, Drogenhändlern und Geisteskranken auf der einen Seite und einer bunt zusammengewürfelten Mannschaft von intelligenten und fähigen Amerikanern auf der anderen Seite. Letztere führen ein Korps von erfahrenen und loyalen Offizieren und Männern an, die mittlerweile genau wissen, dass der “Krieg gegen den Terror” die wahre Bedrohung für Amerika ist.

Ein Ruf zu den Waffen

Amerika steht einer sehr realen externen Terrorbedrohung gegenüber, wenn auch einer, die mit Hilfe der Neocons der Neuen Weltordnung und ihrer drogenhandelnden Gang von Mördern zustandekam.

Da die Gang nicht mehr in der Lage sind, sicher von ihren Basen zu Hause und in Israel gegen die USA zu operieren, brauchen die Neocons eine Operationsbasis in Syrien; dabei stimmen sie sich mit den islamischen Extremisten ab, ultra-konservativen Gruppen, die willens sind, den “echten” Krieg der Neocons zu führen.

Dieser Krieg dient der Zerstörung des Christentums, er wird gerade in Syrien mit ganzer Macht geführt, ein Krieg, den Israel als entscheidend für das eigene Überleben ansieht.

Das “Gerücht” um Al-Kaida ist nun zur Realität geworden, während “private Fluggesellschaften” – finanziert vom amerikanischen Steuerzahler – Kriminelle, Verrückte, Kartell-Vollstrecker und echte Terror-Dschihadisten zuammensammeln und sie durch Jordanien schleusen. Währenddessen werden in Syrien Christen zusammengetrieben und geschlachtet, Frauen werden in die Sex-Sklaverei verkauft und Terroristenlager aufgebaut. …..Trainingslager, in denen Selbstmordattentäter  herangezogen werden, die das Leben einer Generation von Amerikanern zur Hölle machen werden.

Danke Euch,  McCain, Graham, Boykin und die anderen, Murdoch, Netanyahu, David Rockefeller, Henry Kissinger, die Bush-Familie, Michelle Bachman, Sarah Palin.

Wir werden uns daran erinnern.

http://www.veteranstoday.com/2013/05/31/al-qaeda-the-private-army-of-americas-neocon-right/>


01: Schwarze Flugzeuge gibt es nicht - 02: Fakten - 03: Widerstand in der Politik gegen "US"-Lügen - 04: Al Qaida="US"-Armee - 05: Atombomben im WTC

Teilen / share:

Facebook






^